Zum Hauptinhalt springen

Spezial

In fremder Erde

Filmvorführung und Filmgespräch in Kooperation mit Werkstatt Film.

In fremder Erde
Dokumentarfilm / D / 2001 / 56 min
Buch, Regie, Kamera: Ayhan Salar
Produktion: Salarfilm

„Oben in den Sitzen sind sie gekommen, unten im Gepäckraum fliegen sie zurück“ Das sagt Mektube Tasci, während sie eine 97 Kilo schweren Sarg in den Flieger nach Istanbul verladen läßt. Frau Tasci ist eine junge islamische Bestatterin in Hamburg. Doch die wenigen Verstorbenen, die sie hier unter die Erde bringt sind Kinder oder Asylbewerber. Meistens aber sorgt sie für die Rückführung der verstorbenen Migranten. Hanefi Gülbeyaz, ist ein Architektur-Student, der sich die Gestaltung eines islamischen Friedhofs in Hamburg als Diplomarbeit vorgenommen hat. Er möchte eine traditionell, islamische Grabstätte im Rahmen der deutschen Gesetze planen.

TOTENTRAUM
Kurzspielfilm / D / 1996 / 15 min FbW
Regie: Ayhan Salar
Buch: Ayhan Salar, Hasan Cil

Ein türkischer Arbeitsmigrant ist gestorben. Seine Leiche wird kontrastiert mit dem Bericht seiner Frau, die in einem Brief aus der Heimat die Situation und Erwartungen der Familie beschreibt. In einer parabelhaften Darstellung wird der Abschied des Gastarbeiters aus der Heimat geschildert, die zugleich auch seine Rückkehr als Toter sein kann. Die Divergenz zwischen individuellen wie familiären Lebensentwürfen wird sichtbar.

Die Filme handeln von der Frage nach Leben und Tod in einer sich stets wandelnden Gesellschaft, die immer stärker von hybriden und komplexen Lebenswelten geprägt ist. Sie dokumentieren, wie transnationale Räume sich wandeln und ihre Biografien die bestehenden Strukturen herausfordern. 

Im Anschluss an die beiden Filme haben die Zuschauer:innen die Möglichkeit dem Regisseur Ayhan Salar in einem Filmgespräch persönlich Fragen zu stellen. 

Die Filmvorführung findet in Kooperation mit Werkstattfilm im Rahmen der Sonderausstellung „MUMIEN – Geheimnisse des Lebens“statt. Die Veranstaltung wird gefördert im Programm 360° - Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes.

Kosten: Eintritt frei
Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich
Veranstaltungsort: Werkstattfilm/Kinoladen, Wallstraße 24, 26122 Oldenburg

Weitere Veranstaltungen

Spezial

Entspannung für Erwachsene

weitere Informationen
Für Familien

Nachtspaziergang für Familien mit Kindern ab 6 Jahren im Eversten Holz

weitere Informationen
Spezial

Entspannung für Erwachsene

weitere Informationen
Zum Newsletter anmelden
360° Kulturstiftung des Bundes Logo
charta der Vielfalt unterzeichnet
die Vielen
Niedersachsen Logo