Zum Hauptinhalt springen

Vögel im Oldenburger Land - vom Buchfinken bis zur Fuchsammer

Fuchsammer aus der Sammlung des Natur und Mensch (Foto: Landesmuseum Natur und Mensch)

Von Jörg Grützmann, Sprecher der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Oldenburg im NABU

Seit Ende des 18. Jahrhunderts werden im Oldenburger Land Vögel beobachtet. Mittlerweile sind 390 Arten nachgewiesen. Das Artenspektrum unterliegt – wie das Klima und die Landschaft – immerwährenden Veränderungen. Viele Arten sind verschwunden – neue sind hinzugekommen. Der derzeit zu beobachtende Rückgang sehr vieler Vogelarten der freien Landschaft ist erschreckend.

Ein Überblick über die vorkommenden Arten – vom häufigsten Brutvogel (Buchfink) zum seltensten Gastvogel (Fuchsammer) wird gegeben.

 

Kosten: Eintritt 3 Euro

Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich

Weitere Veranstaltungen

Spezial

Entspannung für Erwachsene

weitere Informationen
Für Familien

Nachtspaziergang für Familien mit Kindern ab 6 Jahren im Eversten Holz

weitere Informationen
Spezial

Entspannung für Erwachsene

weitere Informationen
Zum Newsletter anmelden
360° Kulturstiftung des Bundes Logo
charta der Vielfalt unterzeichnet
die Vielen
Niedersachsen Logo