Zum Hauptinhalt springen

Augmented-Reality-App

Entdecken Sie ein Großsteingrab mit mega!lith 3D

Welche Geschichte verbirgt sich hinter den großen Steinen in unserer Dauerausstellung? Im Bereich „Geest“ stellen wir die Nachbildung einer Grabkammer aus der Kleinenknetener Megalithgrabanlage „Große Steine II“ aus. In den Vitrinen rund um die Steine finden Sie die originalen Funde aus den Gräbern. Jetzt können Sie das Großsteingrab völlig neu erleben.

Mit „mega!lith 3D“ tauchen Sie tiefer in die sogenannte Trichterbecherkultur des Nordwestens Deutschlands ein und lernen, was sich hinter den rund 5000 Jahre alten Bauten verbirgt. Und das spielerisch: Begleiten Sie einen Fuchs auf eine Zeitreise und sammeln Sie die Bestandteile für die Herstellung einer Grabbeigabe, gehen Sie mit einer Archäologin auf Erkundungstour rund um das Großsteingrab oder lesen Sie sich ganz in Ruhe die vielen spannenden Hintergründe nach und nach durch.

Altersempfehlungen
Wir empfehlen die App ab der dritten Klasse. Grundschulkinder nutzen die App am besten noch gemeinsam mit einem Erwachsenen. Wir empfehlen dann besonders die Zeitreise mit dem schlauen
Fuchs als Einstieg. Ältere Kinder werden viel Spaß auf der Entdeckungstour mit Dr. Suna Menntuch haben. Natürlich sind alle Inhalte auch für Erwachsene geeignet. Lernen können alle etwas!

 

Los geht‘s im Museum
Um die App nutzen zu können, müssen Sie sich im Museum befinden. Sie funktioniert nur im Bereich „Geest“ unserer Dauerausstellung. Wählen Sie sich im Museum als erstes in unser kostenloses WLAN ein. An der Kasse finden Sie die Anmeldeinformationen für das Netzwerk. Sie können Sie App über die QR-Codes vor Ort herunterladen und kostenlos nutzen. Die App ist für Android- und iOS-Geräte konzipiert. Mit älteren Smartphones lässt sich die App möglicherweise nicht gut nutzen. Um den QR-Code zu scannen, nutzen Sie entweder eine QR-Scan-App oder, falls Ihr Smartphone geeignet ist, einfach die Kamera Ihres Geräts. Laden Sie die App herunter, die Installation startet automatisch. Die App ist kostenlos und enthält keine Werbung. Wenn die App installiert ist, können Sie sie starten. Sie benötigen kein Profil und müssen sich nirgends anmelden, sondern Sie können direkt loslegen!

 

Leihgeräte
Alternativ stehen Ihnen im Museum auch iPads in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Damit können Sie die App aoch ohne eigenes Gerät benutzen. Fragen Sie dafür bitte den Besuchsservice an der Kasse. Wenn Sie mit der App fertig sind, geben Sie das Gerät einfach wieder dort ab.

Augmented Reality
Die App nutzt die Kamera Ihres Geräts, die App-Oberfläche wird also durch das generiert, was Ihre Kamera sieht (die „Realität“). Dieses Bild wird durch digitale Elemente erweitert. Dieses Verfahren heißt „Augmented Reality“. In diesem Fall sind es die Figuren, die sich im dreidimensionalen Raum bewegen, als wären sie wirklich vor Ort. Die Figuren möchten, dass Sie Ihnen folgen, also müssen Sie sich im Raum bewegen und Ihr Gerät dementsprechend ausrichten. In der App bekommen Sie Anweisungen, was Sie genau tun müssen.

 

Mitwirkende

Projektkoordination
Steffen Pilney

Leitung und Abwicklung
Dr. Christina Barilaro

Wissenschaftliche Mitarbeit
Dr. Frank Both

Konzeption und Gestaltung
polyform Berlin

Softwarentwicklung
DroidSolutions

Illustrationen und Animationen
Eric Tiedt

 

„mega!lith 3D“ wurde entwickelt im Rahmen von „dive in. Programm für digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR.

Zum Newsletter anmelden
360° Kulturstiftung des Bundes Logo
charta der Vielfalt unterzeichnet
die Vielen
Landesmuseen Oldenburg Logoo
Niedersachsen Logo